Humor und Freude
Humor und Freude

Zur Person

Gesundheit!Clown Massimo

Dr. med. Dietmar Max Burger
Dipl. Psychotherapeut ASP
Myrtenstr. 7
9010 St. Gallen
Tel: 071-910 22 91
e-mail: dimabu.burger[ät]gmail.com

www.humorundfreude.ch

Berufliche Aus- und Weiterbildungen

  • 6-jährige praktische Tätigkeit als Arzt in der Ostschweiz in den Fachbereichen Innere Medizin, Geriatrie, Chirurgie, Orthopädie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie
  • Eidgenössischer Weiterbildungstitel "Praktischer Arzt" FMH FMH-/VSAO-Mitgliedschaft
  • Grundausbildung in psychosomatischer Medizin u. Zusatzausbildung im Bereich Naturheilverfahren (u. a. Hydro-, Phyto-, Ernährungs und Bewegungstherapie)
  • Integrale psychotherapeutische Fachausbildung am Schweizer Institut für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl in Chur (lebenssinnzentrierte ressourcenorientierte Psychotherapiemethode): Eidgenössisch anerkannter Dipl. Psychotherapeut ASP
  • 11/2-jährige Gesundheit!Clown®-Ausbildung mit Abschluss-Zertifikat an der "Tamala Clown Akademie" in Konstanz

Mitgliedschaften

  • FMH/VSAO
  • ASP-Mitglieschaft (Assoziation Schweizer PsychotherapeutInnen)
  • HumorCare Schweiz

Lehrtätigkeiten

  • Lehrdozent am Berufs- und Weiterbildungzentrum für Gesundheits- und Sozialberufe St. Gallen (BZGS)
    "Humor in der Pflege"
  • Lehrdozent des Schweizer Berufsverbandes der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK Sektion SG TG AR AI, Kolumbanstrasse 2, 9008 St. Gallen
    "Palliative Care und Humor/Freude" und "Humor und Freude in der Pflege"
  • Lehrdozent am Institut für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl in Chur

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Logotherapie & Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl (SGLE)
  • Mitbegründer von Humorabenden in St. Gallen (seit 07/07)
  • Mitbegründer des Humorcafés/-Treffs St. Gallen (11/09 -10/14)

"Auch die kleinste Freude, die wir einander schenken, ist wie eine brennende Kerze: Es können sich unzählige an ihr entzünden."  (Irmgard Erath)